Magazin: Nachrichten

Maximiliansorden für Musikwissenschaftler Ulrich Konrad

Freistaat Bayern ehrt Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Kunst

Bei einem Festakt im Antiquarium der Münchner Residenz hat  Ministerpräsident Markus Söder den Musikwissenschaftler Ulrich Konrad mit dem Bayerischen Maximiliansorden ausgezeichnet. Der Maximiliansorden ist die höchste Auszeichnung des Freistaats Bayern für exzellente Leistungen in Wissenschaft und Kunst. Neben Konrad wurden neun weitere Personen ausgezeichnet, darunter der Physiker Immanuel Bloch, der Zellbiologe Ulrich Hartl, der Biologe Rüdiger Wehner sowie der Historiker Andreas Wirsching und die Amerikanistik-Professoring Heike Paul.

Der 1957 geborene Ulrich Konrad Ulrich Konrad lehrt und forscht seit 1996 als Professor für Musikwissenschaft an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Er studierte Musikwissenschaft, Germanistik sowie Mittlere und Neuere Geschichte an den Universitäten Bonn und Wien. Nach seiner Promotion zum Doktor der Philosophie forschte er ab 1983 am Musikwissenschaftlichen Seminar der Universität Göttingen wo er sich 1991 habilitierte. Nach der Vertretung des Musikwissenschaftlichen Lehrstuhls an der Freien Universität Berlin leitete er von 1993 bis 1996 die Professur für Musikwissenschaft an der Staatlichen Hochschule für Musik Freiburg. Danach wechselte er als Leiter des Instituts für Musikwissenschaft an die Julius-Maximilians-Universität Würzburg. Seit 2007 ist er ordentliches Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (BAdW). Dort hatte er die Projektleitung der jüngst abgeschlossenen Orlando di Lasso-Gesamtausgabe inne und ist Mitglied des Koordinierungsausschusses des 2021 gegründeten Schelling-Forums der BAdW und der Universität Würzburg.

Der Orden wird in diesem Jahr zum 19. Mal verliehen; 233 Persönlichkeiten (inklusive der diesjährigen Ordensträger) haben die Auszeichnung bislang erhalten. Auf die Abteilung Wissenschaft entfallen davon 130 Ordensauszeichnungen, auf die Abteilung Kunst 103 Auszeichnungen. Die Zahl der lebenden Ordensträger ist auf 100 begrenzt. Mit den zehn neuen Trägern des Maximiliansordens besteht die Ordensgemeinschaft aus 90 Persönlichkeiten.


Weitere Klavier-Meldungen:

Video der Woche:

Rubinstein spielt Chopin - Etude As-dur op.25 Nr 1

Unser Service:

 Schriftgröße   + / - 

Drucker Seite drucken

RSS RSS


Anzeigen

IMMA NOTE 1 - Mitteilungen (11/12 2021) herunterladen (3500 KByte)