Magazin: Nachrichten

Trauer um Pianist Nelson Freire

Brasilianischer Musiker stirbt im Alter von 77 Jahren

Der brasilianische Pianist Nelson Freire ist tot. Der Musiker wurde 77 Jahre alt.

Der 1944 im brasilianischen Bundesstaat Minas Gerais geborene Nelson Freire erreichte bereits im Jahr 1957 beim Klavierwettbewerb von Rio de Janeiro einen Platz im Finale. Daraufhin erhielt er ein Stipendium und studierte bei Bruno Seidlhofer in Wien. 1964 gewann Freire in London die Dinu-Lipatti- und die Harriet-Cohen-Medaille, außerdem siegte er bei der Vianna da Motta International Music Competition in Portugal. Nachdem er in den 60er und 70er Jahren große Erfolge verzeichnete, legte er eine längere Pause von Auftritten und Tonträgeraufnahmen ein. Seit einigen Jahren ist Freire wieder verstärkt auf den Konzertbühnen zu erleben. Bekannt ist der Pianist vor allem für seine Chopin-Interpretationen und als Klavierduo-Partner von Martha Argerich. 2007 wurde er zum Commandeur des Ordre des Arts et des Lettres erhoben, 2011 zum französischen Ritter der Ehrenlegion. Nelson Freire starb am 1. November 2021 in Rio de Janeiro.


Weitere Klavier-Meldungen:

Video der Woche:

Rubinstein spielt Chopin - Etude As-dur op.25 Nr 1

Unser Service:

 Schriftgröße   + / - 

Drucker Seite drucken

RSS RSS


Anzeigen

IMMA NOTE 1 - Mitteilungen (11/12 2021) herunterladen (3500 KByte)