Magazin: Nachrichten

Corona-Fall beim Grafenegg-Musikfestival

Eröffnungskonzert muss ohne Chor gespielt werden

Beim österreichischen Grafenegg Festival hat es einen Corona-Fall gegeben. Ein Sänger des Wiener Singvereins wurde trotz der Präventionskonzepte des Festivals positiv getestet. Der Mann soll wie 99 Prozent des Chors bereits doppelt geimpft worden sein, so die Veranstalter. Als Folge der Infektion und "aus Vorsicht und in Absprache mit der Landessanitätsdirektion" konnte der gesamte Chor zum Eröffnungskonzert nicht auftreten. Dadurch musste Giuseppe Verdis Requiem ohne dessen Unterstützung aufgeführt werden. Zwei Sätze fehlten, das Tonkünstler-Orchester unter Yutaka Sado bestritt mit den Solisten den Rest des Werkes. Kontakte zwischen Chor und Orchester soll es nicht gegeben haben. Das Konzert wurde aufgezeichnet und im Internet übertragen.


Weitere Klavier-Meldungen:

Video der Woche:

Rubinstein spielt Chopin - Etude As-dur op.25 Nr 1

Unser Service:

 Schriftgröße   + / - 

Drucker Seite drucken

RSS RSS


Anzeigen

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2021) herunterladen (3400 KByte)

Class aktuell (3/2021) herunterladen (7642 KByte)