Magazin: Nachrichten

Anton Gerzenberg gewinnt Concours Géza Anda

Erster Preis ist mit 40.000 Schweizer Franken dotiert

Der deutsch-russische Pianist Anton Gerzenberg hat den Schweizer Concours Géza Anda gewonnen. Die Auszeichnung ist mit 40.000 Schweizer Franken (rund 36.500 Euro) dotiert. Der mit 30.000 Franken dotierte zweite Preis, der Publikumspreis und die Auszeichnung für die beste Mozart-Interpretation gingen an den Briten Julian Trevelyan. Den mit 20.000 Franken dotierten dritten Preis gewann Marek Kozak aus Tschechien. Insgesamt hatten 36 Musiker am Wettbewerb in Zürich teilgenommen. Das Abschlusskonzert fand in der Tonhalle Maag gemeinsam mit dem Tonhalle-Orchester statt.

Anton Gerzenberg wurde 1996 in Hamburg geboren. Als Kind einer Musikerfamilie begann er früh, Klavier zu spielen. Nach Unterricht bei seiner Mutter Lilya Zilberstein und Julia Suslin wechselte er an die Andreas-Frank-Akademie, außerdem wurde er von Martha Argerich gefördert. Er gewann Preise beim Bundeswettbewerb von Jugend Musiziert und beim Steinway Wettbewerb Hamburg, außerdem stand er beim Schleswig-Holstein Musikfestival und beim Musikfestival Mecklenburg-Vorpommern auf der Bühne. Gemeinsam mit seinem Bruder, Pianist Daniel Gerzenberg, tritt er auch als Duo auf, 2019 gründete er darüber hinaus das Ensemble für Neue Musik ÉRMA.


Weitere Klavier-Meldungen:

Video der Woche:

Rubinstein spielt Chopin - Etude As-dur op.25 Nr 1

Unser Service:

 Schriftgröße   + / - 

Drucker Seite drucken

RSS RSS


Anzeigen

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2021) herunterladen (3400 KByte)

Class aktuell (3/2021) herunterladen (7642 KByte)