Magazin: Nachrichten

Koreanerin gewinnt Montreal Music Competition

Kim Su-yeon erhält Preisgelder in Höhe von 180.000 kanadischen Dollar

Der Internationale Musikwettbewerb von Montreal hat seine Gewinner bekannt gegeben. In diesem Jahr fand der Wettbewerb im Fach Klavier statt. Der erste Preis ging dabei an die Südkoreanerin Su Yeon Kim. Zusammen mit Sonderpreisen und Stipendien gewann sie Preisgelder in Höhe von 180.000 Kanadischen Dollar (rund 122.000 Euro). Neben den Geldpreisen erhält sie die Möglichkeit für einen Konzertauftritt mit dem Orchestre symphonique de Montréal, einer Konzertreise sowie für die Aufnahme eines Soloalbums. Der mit 15.000 Dollar dotierte zweite Preis ging an Yoichiro Chiba aus Japan und der dritte Preis, dotiert mit 10.000 Dollar, wurde an den Franzosen Dimitri Malignan vergeben.

Su Yeon Kim wurde 1994 in Südkorea geboren und begann im Alter von fünf Jahren Klavier zu spielen. Sie studierte am Korean Institute for the Gifted in Arts, außerdem an der National Korea University of the Arts. 2013 kam sie nach Europa und studiert seither an der Universität Mozarteum Salzburg bei Pavel Gililov und an der liechtensteinischen Musikakademie. 2014 gewann sie den ersten Preis beim Johann Nepomuk Himmel Klavierwettbewerb, außerdem wurde sie 2018 bei der Hastings International Piano Concerto Competition und bei der Alaska International e-Piano Competition ausgezeichnet.


Weitere Klavier-Meldungen:

Video der Woche:

Rubinstein spielt Chopin - Etude As-dur op.25 Nr 1

Unser Service:

 Schriftgröße   + / - 

Drucker Seite drucken

RSS RSS


Anzeigen

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2021) herunterladen (3400 KByte)

Class aktuell (3/2021) herunterladen (7642 KByte)