Magazin: Nachrichten

Liszt-Festival Raiding lässt restaurierten Liszt-Flügel erklingen

Authentisches Klangbild durch Erard-Flügel von 1850

Ein romantischer Konzertflügel, auf dem bereits Franz Liszt spielte, soll nach seiner Restaurierung wieder erklingen. Das Instrument wurde 1850 von der Firma Erard gebaut. 1861 spielte Liszt bei einem Konzert in Lüttich in Belgien darauf, heute befindet es sich im Besitz des Franz Liszt Vereins Raiding. Im Rahmen des Liszt Festivals Raiding soll das Instrument am kommenden Wochenende wieder bespielt werden. Geplant ist Beethovens 5. Klavierkonzert, gespielt von Gottlieb Wallisch in Begleitung der Wiener Akademie unter der Leitung von Martin Haselböck. Das Klavierkonzert wurde als Stück ausgewählt, da Liszt das Werk häufig selbst auf Flügeln von Erard interpretierte. So soll beim kommenden Konzert ein authentisches Klangbild entstehen.

Beim Festival wird darüber hinaus die neu gegründete Franz-Liszt-Akademie vorgestellt. Neben Präsentationen und Meisterkursen sollen über die 1902 entwickelte Phonola, ein Klavierspielinstrument mit perforierten Papierrollen, auch Einspielungen der Schüler Liszts zu hören sein.


Weitere Klavier-Meldungen:

Video der Woche:

Rubinstein spielt Chopin - Etude As-dur op.25 Nr 1

Unser Service:

 Schriftgröße   + / - 

Drucker Seite drucken

RSS RSS


Anzeigen

Class aktuell (1/2021) herunterladen (2500 KByte)

NOTE 1 - Mitteilungen (7/8 2021) herunterladen (3560 KByte)