Magazin: Nachrichten

Pianist Perahia erkrankt

Emanuel Ax und Jan Lisiecki übernehmen Konzerte

Der Pianist Murray Perahia (72) hat seine kommenden Konzerte bei den Salzburger Festspielen, dem Rigaer Jurmala Music Festival, in London bei den BBC Proms und dem Lucerne Festival aus gesundheitlichen Gründen abgesagt. Die beiden Konzerte in Salzburg Ende August sowie den Auftritt im September in Luzern übernimmt Emanuel Ax. In Riga springt Jan Lisiecki für Perahia ein.

Murray Perahia wurde am 19. April 1947 in New York geboren und begann im Alter von vier Jahren mit dem Klavierspiel. Mit 17 Jahren studierte er in New York am Mannes College of Music bei Mieczyslaw Horszowski Klavier, Komposition und Orchesterleitung. Beim Malboro Music School and Festival nahm er an Kursen bei Rudolf Serkin, Alexander Schneider und Pablo Casals teil. Später war er Serkins Assistent am Curtis Institute of Music. Seinen künstlerischen Werdegang prägte unter anderem Vladimir Horowitz, mit dem ihn eine Freunschaft verband. Sein Debüt gab Perahia 1968 in der Carnegie Hall in New York, 1972 gewann er als erster Nordamerikaner den Klavierwettbewerb in Leeds. 1992 musste er seine Karriere aufgrund einer Entzündung des Daumens für einige Jahre unterbrechen. Er gewann u.a. drei Grammys und zweimal den Echo Klassik. 2005 setzen wieder Probleme mit seiner Hand ein, die ihn immer wieder zum Pausieren zwingen. Dennoch gibt er immer wieder Konzerte, neben seiner Solokarriere auch als Kammermusiker, und spielt neue Aufnahmen ein. Im Jahr 2004 wurde er für seine Verdienste für die klassische Musik von der Britischen Königin zum Knight Commander of the British Empire ernannt. 2015 wurde er für die American Academy of Arts and Sciences ausgewählt.


Weitere Klavier-Meldungen:

Video der Woche:

Rubinstein spielt Chopin - Etude As-dur op.25 Nr 1

Unser Service:

 Schriftgröße   + / - 

Drucker Seite drucken

RSS RSS


Anzeige

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2020) herunterladen (2900 KByte)