Magazin: Nachrichten

Dirigent Michael Tilson Thomas vor Herz-Operation

Musiker fällt bis September beim San Francisco Symphony aus

Der US-amerikanische Dirigent Michael Tilson Thomas, Chefdirigent des San Francisco Symphony Orchestra, hat seine Konzerte zwischen Juni und September dieses Jahres abgesagt. Grund ist eine anstehende Herzoperation. Tilson Thomas rechnet mit einer Genesung bis Anfang September, um dann die kommende Saison eröffnen zu können. Bis dahin wird er für seine Konzertverpflichtungen von Joshua Gersen, Martyn Brabbins und Gemma New vertreten. Für das Ende der kommenden Saison 2019/20 hatte Tilson Thomas bereits das Ende seiner Karriere angekündigt. Nachfolger beim San Francisco Symphony Orchestra wird der Finne Esa-Pekka Salonen.

Michael Tilson Thomas wurde am 21. Dezember 1944 in Los Angeles geboren. Er studierte Klavier bei John Crown und Komposition bei Ingolf Dahl an der University of Southern California. Als Pianist spielte er u.a. zusammen mit Gregor Piatigorsky und Jascha Heifetz und wirkte an der Weltersteinspielung des "Sacre du printemps" in der vierhändigen Klavierfassung unter Aufsicht von Igor Stravinsky mit. Seine Karriere als Dirigent begann er 1966 als Assistent in Bayreuth, 1973 wurde er Chefdirigent des Buffalo Philharmonic Orchestra. Im Jahr 1994 übernahm er das San Francisco Symphony Orchestra, außerdem ist er regelmäßig beim Boston Symphony Orchestra, Los Angeles Philharmonic Orchestra und London Symphony Orchestra tätig. Zu seinen Auszeichnungen zählen u.a. die National Medal of Arts, die ihm 2009 von Präsident Barack Obama verliehen wurde.


Weitere Klavier-Meldungen:

Video der Woche:

Rubinstein spielt Chopin - Etude As-dur op.25 Nr 1

Unser Service:

 Schriftgröße   + / - 

Drucker Seite drucken

RSS RSS


Anzeige

NOTE 1 - Mitteilungen (3/2020) herunterladen (2910 KByte)