Magazin: Nachrichten

Zoll verhindert Einfuhr von Instrumenten aus geschütztem Holz

54 Instrumente seit Jahresbeginn beschlagnahmt

Am Zoll in Frankfurt werden immer mehr Musikinstrumente aus artengeschütztem Material sichergestellt. Seit Beginn des Jahres wurden bereits 54 Saiteninstrumente mit geschütztem Holz gefunden. Dabei handelte es sich um klassische Gitarren, E-Gitarren sowie türkisch-griechische Bagmalas. Fast alle Lieferungen waren für Privatpersonen aus Deutschland bestimmt, die Sendungen kamen aus den USA, Japan, China, Australien, der Türkei, Russland und Malaysia. In der Vergangenheit wurden neben Holzarten auch Instrumente mit Schlangenhaut sichergestellt. Alle Instrumente, bei denen Verstöße gegen das Washingtoner Artenschutzübereinkommen vorliegen, werden dem Zoll zufolge in der Regel über das Internet bestellt. Keinem der Instrumente lagen artenschutzrechtliche Dokumente bei, was zu Geldbußen von bis zu 50.000 Euro oder Freiheitsstrafen führen kann.


Weitere Klavier-Meldungen:

Video der Woche:

Rubinstein spielt Chopin - Etude As-dur op.25 Nr 1

Unser Service:

 Schriftgröße   + / - 

Drucker Seite drucken

RSS RSS


Anzeige

NOTE 1 - Mitteilungen (2/2019) herunterladen (2500 KByte)