Magazin: Nachrichten

Grafenegg Festival zieht erfolgreiche Bilanz

Über 52.000 Besucher kommen zu 29 Konzerten

Am vergangenen Wochenende ist das 12. Grafenegg Festival mit einem Besucherrekord zu Ende gegangen: Angaben des Veranstalters zufolge zählten die 29 angebotenen Veranstaltungen rund 52.000 Besucher. Dies stellt gegenüber dem Vorjahr einen Zuwachs von 4 Prozent dar. Neu war in diesem Sommer die Ausweitung des musikalischen Rahmenprogramms: Zusätzlich zu den bereits etablierten Formaten der Préludes und Konzerteinführungen wurde das Angebot der Late Night Sessions ausgebaut. Auch die vielen kostenfreien Konzerte im Schlosspark lockten zahlreiche Gäste an. Zu hören waren in diesem Jahr Künstler wie Jonas Kaufmann, Helene Grimaud, Valery Gergiev, Joan Diego Floret, Franz Welser-Möst oder Lisa Batiashvili. Übertragen wurden einige Konzerte vom ORF im Fernsehen und Radio. Rudolf Buchbinder, Pianist und künstlerischer Leiter des Musikfestivals, zeigte sich erfreut über die künstlerisch wie wirtschaftlich erfreuliche Bilanz: „Bekannte wie neue Gäste, von nah und fern, Klassikliebhaber und junge Menschen, die die Musik für sich entdecken – sie alle machen Grafenegg zu dem, was es ist.“

Das Grafenegg Musik-Festival wurde 2007 gegründet und steht seither unter der künstlerischen Leitung von Pianist Rudolf Buchbinder. Spielstätten auf dem Schlossareal von Grafenegg sind die Open Air-Bühne Wolkenturm, der Konzertsaal Auditorium sowie die historische Reitschule, die für Prélude-Konzerte und Einführungsgespräche genutzt wird. "Orchestra in Residence" ist das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich. Nach Künstlern wie  Krzysztof Penderecki (2007), Heinz Holliger (2008), Tan Dun (2009), Cristóbal Halffter (2010), HK Gruber (2011) und James MacMillan (2012) übernahm in diesem Jahr Ryan Wigglesworth die Rolle des "Composer in Residence". "Orchestra in Residence" ist das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich. Die Grafenegg Sommersaison 2019 findet im kommenden Jahr vom 13. Juni bis 8. September statt.


Weitere Klavier-Meldungen:

Video der Woche:

Rubinstein spielt Chopin - Etude As-dur op.25 Nr 1

Unser Service:

 Schriftgröße   + / - 

Drucker Seite drucken

RSS RSS


Anzeige

NOTE 1 - Mitteilungen (11/12 2018) herunterladen (4200 KByte)

Class aktuell (4/2018) herunterladen (2986 KByte)