Magazin: CD-Kritiken

CD-Kritiken

Im fast undurchdringlichen Dschungel aktueller Klaviermusik-Veröffentlichungen kann man sich heute nur noch mühsam zurecht finden. Welchen Tonträger es sich lohnt anzuschaffen, das sagt Ihnen unsere kompetente Redaktion.

Aktuelle Klaviermusik-Besprechungen:

Zur Plattenkritik... Drei aus Sechs: Diese Erkundung französischer Klaviermusik macht Appetit auf mehr.
(Dr. Jürgen Schaarwächter, 28.06.2022)
Zur Plattenkritik... Neue Facetten aus Schweden: Leider ist das Engagement für Hugo Alfvén in nicht optimaler Weise kanalisiert.
(Dr. Jürgen Schaarwächter, 24.06.2022)
Zur Plattenkritik... Alt-neu konzipiert: Markus Schäfer und Zvi Meniker kehren zu Franz Schuberts ursprünglichen Liedopera-Konzepten zurück.
(Dr. Jürgen Schaarwächter, 23.06.2022)
Zur Plattenkritik... Reflektierter Tiefgang: Eric Lu mit seinem Gewinner-Album des Deutschen Pianistenpreises.
(Oliver Bernhardt, 21.06.2022)
Zur Plattenkritik... Neues von der Trompetenfront: Hakan Hardenberger profiliert sich einmal mehr als Pionier des zeitgenössischen Trompetenkonzerts.
(Dr. Jürgen Schaarwächter, 20.06.2022)
Zur Plattenkritik... Vollendete Kammermusik: Etwa zu lange musste der interessierte Hörer auf diese CD mit Klavierkammermusik von Ferdinand Hiller warten.
(Dr. Jürgen Schaarwächter, 14.06.2022)
Zur Plattenkritik... Rhythmisch bewegt: Die Gesamteinspielung von Émile Jaques-Dalcrozes ?uvre für Violoncello und Klavier wartet mit einigen Überraschungen auf.
(Dr. Jürgen Schaarwächter, 09.06.2022)
Zur Plattenkritik... Ein hohes Maß an Perfektion: Jean-Jacques und Alexandre Kantorow schließen nahtlos an die herausragende Qualität ihrer ersten Saint-Saëns-CD an ? diesmal mit den ersten beiden Konzerten und vier weiteren Stücken für Klavier und Orchester.
(Dr. Michael Loos, 23.05.2022)
Zur Plattenkritik... Nostalgische Kunst-Folklore: Magdalena Ko?ená macht mit 'Nostalgia' auf zwei viel zu selten gespielte Liederzyklen von Bartók und Mussorgsky aufmerksam.
(Benjamin Künzel, 20.05.2022)
Zur Plattenkritik... Um den jüngsten Sohn: Varvara Manukyan ringt mit historischen Ästhetiken in aufnahmetechnisch problematischer Umgebung.
(Dr. Jürgen Schaarwächter, 15.05.2022)
Zur Plattenkritik... Differenziert raffiniert: Komplexe Kammermusik aus einem vornehmen österreichischen Haushalt.
(Dr. Jürgen Schaarwächter, 13.05.2022)
Zur Plattenkritik... Russische Romantik mit Viola und Klavier in Szene gesetzt: Diese "Weiße Nächte"-Box von Tatjana Masurenko und Roglit Ishay konzentriert sich auf St. Petersburger Komponisten.
(Manuel Stangorra, 12.05.2022)
Zur Plattenkritik... Herzenstöne: Ein so unprätentiöses und zugleich leidenschaftliches Album wie dieses von Sarah Wegener und Götz Payer hört man viel zu selten.
(Benjamin Künzel, 09.05.2022)
Zur Plattenkritik... Feine Varianten: Eine musikalische Kuriosität in vorzüglicher Wiedergabe.
(Dr. Jürgen Schaarwächter, 08.05.2022)
Zur Plattenkritik... Zeitgenossen der Vergangenheit: Höchst selten gespieltes Repertoire, im Falle von Paul Arma sogar eine Ersteinspielung ? so richtig überzeugen können die drei hier versammelten Violinsonaten jedoch nicht.
(Dr. Michael Loos, 05.05.2022)
blättern
Video der Woche:

Rubinstein spielt Chopin - Etude As-dur op.25 Nr 1

Unser Service:

 Schriftgröße   + / - 

Drucker Seite drucken

RSS RSS


Anzeigen

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2022) herunterladen (3000 KByte)