Magazin: CD-Kritiken

CD-Kritiken

Im fast undurchdringlichen Dschungel aktueller Klaviermusik-Veröffentlichungen kann man sich heute nur noch mühsam zurecht finden. Welchen Tonträger es sich lohnt anzuschaffen, das sagt Ihnen unsere kompetente Redaktion.

Aktuelle Klaviermusik-Besprechungen:

Zur Plattenkritik... Vollendet austarierter Anschlag: Das Duo Genova & Dimitrov hat sämtliche Werke von Sergej Rachmaninow für Klavierduo aufgenommen.
(Jan Kampmeier, 25.05.2020)
Zur Plattenkritik... Interpretatorisches Ausloten von Kontrasten: Die vielfach rezipierte Kammermusik von Johannes Brahms mit Klarinette lädt zu vielen Interpretationsmöglichkeiten ein. Auf der vorliegenden Einspielung wird der Fokus vornehmlich auf das Ausloten der Extreme gelegt.
(Lorenz Adamer, 22.05.2020)
Zur Plattenkritik... Quadratur des Kreises: Godowskys extrem hohe technische Hürden überspringt Konstantin Scherbakov in dieser zyklischen Folge nicht.
(Thomas Gehrig, 22.05.2020)
Zur Plattenkritik... Schönheit im Angesicht des Todes: Die Pianistin Annika Treutler legt mit ihrer Einspielung zweier Sonaten und des Klavierkonzertes ein überzeugendes Plädoyer für den in Auschwitz ermordeten Viktor Ullmann vor.
(Dr. Michael Loos, 21.05.2020)
Zur Plattenkritik... Von der Tragik des Lebens: Bariton Holger Falk und Pianist Steffen Schleiermacher präsentieren Lieder von Hanns Eisler.
(Michaela Schabel, 20.05.2020)
Zur Plattenkritik... Expressivität mit gewissen Balance-Problemen: Piers Lane trumpft in den beiden Klavierquintetten von Bartók und Korngold etwas zu sehr auf, so dass eine nur leicht überdurchschnittliche Interpretation entstanden ist.
(Dr. Michael Loos, 15.05.2020)
Zur Plattenkritik... Kunst des Liedduetts: 'Lost Is My Quiet' ist eine unaufgeregte, verträumte Hommage an die Kunst des Liedduetts, gespickt mit Soloperlen.
(Benjamin Künzel, 10.05.2020)
Zur Plattenkritik... Neue Perspektiven: Der französische Pianist Jean-Efflam Bavouzet legt seine Sicht auf Schumann vor.
(Michael Pitz-Grewenig, 05.05.2020)
Zur Plattenkritik... Das Beste neben Beethoven: Piers Lane und das Orchestra Now zeigen sich hier nicht nur mit Temperament und Lust an Brillanz als Interpreten erster Güte, sondern rehabilitieren zudem die beiden späten Konzerte von Ferdinand Ries als lange unterschätzte Meisterwerke.
(Dr. Hartmut Hein, 04.05.2020)
Zur Plattenkritik... Imaginativ und impulsiv: Jede Scarlatti-Interpretation auf dem modernen Konzertflügel ist eigentlich eine Bearbeitung: Federico Colli verfügt über eine breite Palette an Anschlagsvarianten und setzt auch seine Virtuosität beeindruckend ein.
(Dr. Hartmut Hein, 02.05.2020)
Zur Plattenkritik... Überschäumend: Monica Gutman widmet sich Klavierkompositionen des Dadaisten Erwin Schulhoff.
(Michael Pitz-Grewenig, 28.04.2020)
Zur Plattenkritik... Von Kuba bis Argentinien: Ein gelungener Überblick über die Musik aus Lateinamerika, wie man sie kennt und liebt.
(Elisabeth Deckers, 28.04.2020)
Zur Plattenkritik... Starker Einsatz: Nach den Klavierkonzerten und Sonaten hat Michael Korstick nun sämtliche Preludes von Dmitrij Kabalewskij aufgenommen.
(Jan Kampmeier, 27.04.2020)
Zur Plattenkritik... Zur Hälfte perfekt: Ingolf Turban und Ilja Scheps überzeugen mit Busonis letzter Violinsonate weit stärker als mit dem vom Komponisten verworfenen Vorgängerwerk.
(Dr. Jürgen Schaarwächter, 25.04.2020)
Zur Plattenkritik... Bach und die Bratsche: Ein schönes Bratschenprogramm – durch Bach ermöglicht und von seiner Grundhaltung inspiriert. Emilio Moreno und Aarón spielen sinnfällig und klangsinnlich.
(Dr. Matthias Lange, 24.04.2020)
blättern
Video der Woche:

Rubinstein spielt Chopin - Etude As-dur op.25 Nr 1

Unser Service:

 Schriftgröße   + / - 

Drucker Seite drucken

RSS RSS


Anzeige

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2020) herunterladen (3000 KByte)

Class aktuell (1/2020) herunterladen (4180 KByte)