Magazin: CD-Kritiken
Diepenbrock: Complete Songs

Details zu Diepenbrock: Complete Songs: Roberta Alexander, Christoph Prégardien, Robert Holl, Rudolf Jansen

Diepenbrock: Complete Songs: Roberta Alexander, Christoph Prégardien, Robert Holl, Rudolf Jansen

Polyglottes Vergnügen

Durchgehend hohe Leistungen bei der Gesamteinspielung von Alphons Diepenbrocks Liedern.

1995/96 erschienen bei dem niederländischen Label NM Classics drei CDs mit der vorliegenden Gesamteinspielung der Lieder Alphons Diepenbrocks. Diepenbrock, bekannt als profilierter ‚musikalischer Laie‘ (er war Gelehrter und sein Hauptberuf war zeitlebens der Privatunterricht von Lateinisch und Griechisch), profilierte sich vor allem durch Vokalmusik sowohl für Solo wie für Chor, aber auch mit Schauspielmusik und wenig Instrumentalmusik. Brilliant Classics, in den Niederlanden ansässig, haben sich schon länger für den Zeitgenossen Gustav Mahlers und Frederick Delius‘ eingesetzt, zumeist mit von anderen Labels lizenzierten, zum Teil nicht mehr lieferbaren Produktionen niederländischer Provenienz.

Eine besondere Eigenschaft von Diepenbrocks Liedern ist, dass sie ausgesprochen polyglott ausgerichtet sind. Jeweils rund ein Dutzend Lieder entstand in französischer bzw. deutscher Sprache, dazu kommen insgesamt elf weitere Gesänge in lateinischer, italienischer und niederländischer Sprache. Von der Klangsprache sind sie zumeist eher konservativ bis gemäßigt chromatisch, doch immer von hoher Qualität und sorgsamer Textausdeutung; musikalisch am spannendsten ist die dritte CD mit den elf gemischten Gesängen, hier reizt Diepenbrock die chromatischen Möglichkeiten äußerst reizvoll aus.

Bestens aufgelegt

Spiritus rector der Edition ist der niederländische Pianist Rudolf Jansen, das Quintett der Gesangssolisten besteht aus der Sopranistin Roberta Alexander, der Mezzosopranistin Christa Pfeiler, der Altistin Jard van Nes, dem Tenor Christoph Prégardien und dem Bassbariton Robert Holl. Mithin kann man von vornherein mit zumeist hochkarätigen Interpretationen rechnen. In den drei Balladen op. 1 und fünf weiteren Gesängen zeigt sich Prégardien stimmlich bestens aufgelegt und voller starker Charakteristik, wenn auch sein Italienisch recht unidiomatisch klingt; auch Jard van Nes verleiht den zwei Goethe-Gesängen op. 2 sowie sechs weiteren Liedern interpretatorische Tiefe und klangliche Dimension.

Roberta Alexander, immer besonders engagiert in randständigem Repertoire, verleiht insgesamt zehn Liedern lyrisch-dramatische Ausdruckskraft – man muss sich wundern, warum sie in Deutschland nie ganz so bekannt geworden ist wie die ihr vokal nicht ganz unähnliche Júlia Várady. Nes und Alexander harmonieren (obschon sie kein Duett zu singen haben) vokal bestens. Holl ist im Herbst seiner Karriere zu hören – und in diesem weiß er mögliche vokale Verschleißerscheinungen vorteilhaft einzusetzen, ganz besonders in 'Es war ein alter König'. Holls Französisch ist nicht von hinreichender Qualität, ganz anders als etwa wie bei Christa Pfeiler, die nicht nur den etwas introvertierteren Gegenpart zu Jard van Nes bietet, sondern deren Französisch vor allem mit genuiner gallischer Eleganz dargeboten wird; unsicherer hingegen ist sie überraschenderweise im 'Ave Maria' auf der dritten CD.

Jansens Spiel ist von großer Klarheit und ohne übertriebenen Überdruck; der Cellist Daniël Esser, der in der 'Berceuse' zum Klavierpart hinzutritt (ein kleiner Fehler im Booklet), kann mit dem Pianisten interpretatorisch nicht ganz mithalten. Die Aufnahmetechnik ist von großer Natürlichkeit und lässt auch den Aufnahmeort der Singelkerk in Amsterdam ‚mitatmen‘. Leider fehlen in dem informativen Booklet die Liedtexte, die zum Zeitpunkt der Besprechung nicht wie versprochen auf der Firmenwebsite bereitstanden – bei einer derart ‚mehrsprachigen‘ Veröffentlichung ein deutlicher Minuspunkt.


Dr. Jürgen Schaarwächter, 25.02.2021

Label: Brilliant classics
Interpretation: 
Klangqualität: 
Repertoirewert: 
Booklet: 




Video der Woche:

Rubinstein spielt Chopin - Etude As-dur op.25 Nr 1

Unser Service:

 Schriftgröße   + / - 

Drucker Seite drucken

RSS RSS


Anzeigen

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2021) herunterladen (2500 KByte)