Magazin: CD-Kritiken
20th Century Flute Sonatas

Details zu 20th Century Flute Sonatas: Denis Lupachev, Peter Laul

20th Century Flute Sonatas: Denis Lupachev, Peter Laul

Aus einem Guss

Ein harmonisches Quartett eher unbekannter Kammermusik für Flöte und Klavier.

Eine spannende Programmzusammenstellung mit wenig bis gar nicht bekannten Flötensonaten des 20. Jahrhunderts bieten die Russen Denis Lupachev und Peter Laul. Dass die Hindemith-Sonate von 1936 vielleicht nicht ganz idiomatisch klingen mag, nimmt man gern in Kauf, erhält die CD so doch ein einheitliches Gepräge. Und gerade durch den direkten Dialog mit Prokofievs substanziellem Opus 94 (1943) gewinnen beide Kompositionen. Die kürzeren Sonaten von Edison Denisov von 1960 und Vyacheslav Nagovitsyn aus dem Jahr 1962, die an Stelle tonaler Bindung vielmehr musikalische Expression bzw. Impression als Ausdrucksmittel erkunden, verleihen nicht nur den beiden älteren Werken zusätzliche Dimensionen, sondern gewinnen solche auch selbst: Auf engem Raum wird eine musikgeschichtliche Entwicklung nachgezeichnet, die nicht nur auf den Raum der UdSSR beschränkt bleibt, sondern vielmehr das Bedürfnis nach weiterer Kontextualisierung weckt. Interpretatorisch und aufnahmetechnisch ist die bereits 2011 entstandene, aber erst 2020 bei Naxos veröffentlichte Produktion rundum gelungen.


Dr. Jürgen Schaarwächter, 29.05.2021

Label: Naxos
Interpretation: 
Klangqualität: 
Repertoirewert: 



Video der Woche:

Rubinstein spielt Chopin - Etude As-dur op.25 Nr 1

Unser Service:

 Schriftgröße   + / - 

Drucker Seite drucken

RSS RSS


Anzeigen

NOTE 1 - Mitteilungen (6/2021) herunterladen (2500 KByte)