Magazin: CD-Kritiken
Hausegger, Siegmund von: Lieder

Details zu Hausegger, Siegmund von: Lieder: Roman Trekel, Cord Garben

Hausegger, Siegmund von: Lieder: Roman Trekel, Cord Garben

Feinsinnige Liedkunst

27 hochkarätige Liedminiaturen, die alles andere als Petitessen sind.

Nach zwanzig Jahren hat Roman Trekels Baritonstimme nichts von ihrer Faszination verloren. Sie mag nicht mehr so frisch sein wie zu Beginn der Karriere, doch die Ausdrucksfähigkeit ist ungebrochen, die Beherrschung dynamischer und klangfarblicher Schattierungen umso vielfältiger. Mit dem Pianisten Cord Garben, einem Urgestein der Liedkunst für fast ein halbes Jahrhundert, geraten Siegmund von Hauseggers Lieder zu expressiven, nachgerade symbolistisch überwölbten Kunstwerken, die den Komponisten ganz jenseits der von ihm bekannten symphonischen Großformen als sensitiven Textausdeuter präsentieren, ihm eine gewichtige Position etwa zwischen Reger, Pfitzner und Zemlinsky geben und von deren harmonischem Reichtum und emotionaler Tiefe selbst Richard Strauss beeindruckt sein musste. Die Hochachtung seiner Zeitgenossen mag Hausegger sicher gewesen sein – die Bewunderung der Gegenwärtigen ist mehr als überfällig, wäre aber in jedem Fall verdient.


Dr. Jürgen Schaarwächter, 12.10.2019

Label: cpo
Interpretation: 
Klangqualität: 
Repertoirewert: 



Video der Woche:

Rubinstein spielt Chopin - Etude As-dur op.25 Nr 1

Unser Service:

 Schriftgröße   + / - 

Drucker Seite drucken

RSS RSS


Anzeige

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2019) herunterladen (4454 KByte)

Class aktuell (4/2019) herunterladen (4308 KByte)