Magazin: CD-Kritiken
Franck, César

Details zu Franck, César: Kammermusikwerke

Franck, César: Kammermusikwerke

Welten

Ein absolut vorbildlicher Beitrag zur César-Franck-Diskografie.

Die viel zu unbekannte Kammermusik César Francks mit Streichquartett wird hier vorbildlich wiedergegeben; das umfangreiche Streichquartett D-Dur (1890) erfährt eine engagierte, vollblütige Darbietung – das Idiom liegt dem französischen Quatuor Danel hörbar, die Spannweite der Stimmungen ist kongenial ausgelotet vom Nebulös-Flirrenden des Scherzos über die expressive Tiefe des langsamen Satzes zur strukturellen Vielfalt und Dichte der Ecksätze. Im Klavierquintett f-Moll (1878-9) ist Paavali Jumppanen ein hochsensibler, nicht minder farben- und stimmungsreicher Pianist, und gemeinsam entfalten die Musiker ganze Welten emotionaler und musikalischer Art – die einzelnen Musiker kommen im Ensemble auf das Schönste zur Geltung. Aufnahmetechnisch perfekt vom WDR eingefangen, lässt die Produktion in keinster Weise Wünsche offen, darf vielmehr – rechtzeitig zum 100. Geburtstag 2022 – als Referenz angesehen werden.


Dr. Jürgen Schaarwächter, 30.12.2018

Label: cpo
Interpretation: 
Klangqualität: 
Repertoirewert: 



Video der Woche:

Rubinstein spielt Chopin - Etude As-dur op.25 Nr 1

Unser Service:

 Schriftgröße   + / - 

Drucker Seite drucken

RSS RSS


Anzeige

Class aktuell (4/2018) herunterladen (2986 KByte)

NOTE 1 - Mitteilungen (1/2019) herunterladen (2248 KByte)