Magazin: CD-Kritiken
Romantische Duette

Details zu Romantische Duette: Lieder von Mendelssohn (Felix und Fanny), Cornelius und Schumann

Romantische Duette: Lieder von Mendelssohn (Felix und Fanny), Cornelius und Schumann

Liebe zu dritt

Das Sängerehepaar Varady/Fischer-Dieskau mit teilweise bislang noch nicht vorgelegtem Repertoire.

'Ich wollt‘, meine Liebe ergösse sich' – vielleicht das berühmteste Duett im Bereich des Klavierlieds, vielleicht eine der berühmtesten Vokalschöpfungen Felix Mendelssohn Bartholdys auch. Natürlich hat Dietrich Fischer-Dieskau derartiges Repertoire schon früher für die Schallplatte eingespielt – der vorliegende Live-Mitschnitt aus der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf vom 26. November 1989 anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Robert-Schumann-Gesellschaft e.V. bietet aber Stücke, die wir von ihm, und besonders von ihm im Duett mit seiner Frau Julia Varady, bislang nicht kannten. Da haben wir neun Duette aus dem Hause Mendelssohn – nicht nur von Felix, sondern auch von Fanny –, wir haben fünfzehn Schumann-Duette (die Varady und Fischer-Dieskau teilweise bereits 1980 für die Deutsche Grammophon eingespielt hatten, mit Peter Schreier und Christoph Eschenbach an Bord), und wir haben vier Duette von Peter Cornelius (das vierte in den Zugaben wiederholt), einem der vielen wichtigen Meister aus dem Liszt-Kreis.

Zusammen mit Hartmut Höll bietet das Sängerehepaar weit mehr als nur Gesang vom Feinsten – wir erleben auch das Dokument einer musikalischen Freundschaft, die jeden Moment zu spüren ist. Das Trio inspiriert einander, weiß um das Verständnis der anderen, die gemeinsame Gestaltung ist wie aus einem Guss. Das genaue Aufeinander-Hören, das harmonische Miteinander führt zu einer Raffinesse, zu einer musikalischen Wärme, wie wir sie heute im Konzertleben nur noch ganz selten erleben dürfen. Fischer-Dieskaus stimmliche Ermüdungserscheinungen anderer zeitgleich entstandener Einspielungen sind hier kaum zu hören, so harmonisch und entspannt, gleichzeitig hochkonzentriert ist das Musikerlebnis.


Dr. Jürgen Schaarwächter, 09.11.2019

Label: Profil - Edition Günter Hänssler
Interpretation: 
Klangqualität: 
Repertoirewert: 



Video der Woche:

Rubinstein spielt Chopin - Etude As-dur op.25 Nr 1

Unser Service:

 Schriftgröße   + / - 

Drucker Seite drucken

RSS RSS


Anzeige

NOTE 1 - Mitteilungen (11/2019) herunterladen (4454 KByte)

Class aktuell (4/2019) herunterladen (4308 KByte)