Magazin: CD-Kritiken
Cilea, Francesco

Details zu Cilea, Francesco: Sämtliche Klavierwerke

Cilea, Francesco: Sämtliche Klavierwerke

Leicht verdaulich

Der Opernkomponist Francesco Cilea zeigt sich auf dieser Einspielung als Meister nicht allzu anspruchsvoller Klaviermusik.

Der als Opernkomponist bekannte Francesco Cilea hat sich im Bereich der Klaviermusik nur durch kleinere Klavierstücke oder Gruppen kleinerer Klavierstücke profiliert. Gleich, wo man auf die vorliegende Doppel-CD ‚aufschlägt‘, wir haben einen Meister der spätromantischen Miniatur von eher salonhaftem Charakter. Die Kompositionen aus dem Zeitraum 1883–1944 unterscheiden sich stilistisch nur wenig voneinander – hierdurch ergibt sich eine beachtliche Kohärenz, die auch durch das sorgfältige Spiel Pier Paolo Vincenzis (in sechs Stücken mit Marco Gaggini als Klavierduopartner) konsequent durchgeführt wird.

Cileas Klavierschaffen reicht von der leichten 'Melodia' bis zum ausgereiften 'Foglio d‘album' und der unveröffentlicht geblieben 'Fuga reale', die, ebenso wie die 'Suite (Vecchio stile)' op. 42, auch Cileas ‚akademische‘ Seite beleuchtet. Vincenzis Spiel ist von großer Natürlichkeit, die der ungekünstelten Schreibe Cileas wohl ansteht. Merkwürdigerweise fehlt in der Edition das 'Album di 10 pezzi pianistici per la gioventù', gänzlich auch ohne Erwähnung der Sammlung im Booklettext. Dass dennoch nichts zu fehlen scheint, liegt auch an der insgesamt eher leichten Zugänglichkeit der Musik, die auch gut einen portionsweisen Genuss verträgt.


Dr. Jürgen Schaarwächter, 19.04.2020

Label: Brilliant classics , VÖ: 27.01.2017
Interpretation: 
Klangqualität: 
Repertoirewert: 



Video der Woche:

Rubinstein spielt Chopin - Etude As-dur op.25 Nr 1

Unser Service:

 Schriftgröße   + / - 

Drucker Seite drucken

RSS RSS


Anzeige

NOTE 1 - Mitteilungen (4/2020) herunterladen (3000 KByte)

Class aktuell (1/2020) herunterladen (4180 KByte)