Magazin: CD-Kritiken
Busoni, Ferruccio und Ferdinando

Details zu Busoni, Ferruccio und Ferdinando: Sämtliche Klarinettenwerke

Busoni, Ferruccio und Ferdinando: Sämtliche Klarinettenwerke

Auf Hochglanz poliert

Davide Bandieri spielt auf einer Doppel-CD sämtliche Werke für Klarinette von Ferruccio Busoni.

Keines der Werke für Klarinette von Ferruccio Busoni ist sonderlich bekannt geworden, dabei sind sie durchaus attraktiv, selbst die ganz frühen Werke des zehn- oder elfjährigen Knaben. Busoni hat relativ viel für die Klarinette geschrieben, in Kombination mit Klavier, mit Streichquartett oder in einem Concertino auch mit Orchester. Warum? Vielleicht, weil sein Vater Klarinettist war.

Davide Bandieri hat alle diese Werke auf einer Doppel-CD aufgenommen, und klanglich macht seine Einspielung schon was her. Seine Klarinette klingt, sozusagen, athletisch: kraftvoll und elegant. Außerdem schöpft er das expressive Potential ziemlich eindrucksvoll aus, Technik und Intonation scheinen makellos und die Aufnahmen mit seinen verschiedenen musikalischen Partnern (Allesandra Genitle am Flügel, dem Quartetto di Roma und der Camerata Strumentale 'Città di Prato' unter Jonathan Webb) sind klanglich auf absoluten Hochglanz poliert. Seine Artikulation allerdings ist durchgängig recht weich und daher letztlich zu gleichförmig, dürfte also manchmal gerne etwas lebhafter sein. Auch sind das Piano und Pianissimo in Davide Bandieris Aufnahme deutlich unterrepräsentiert und er denkt nur selten daran, auch mal anderen Instrumenten den Vortritt zu lassen.


Jan Kampmeier, 12.12.2021

Label: Brilliant classics , VÖ: 22.05.2015
Interpretation: 
Klangqualität: 
Repertoirewert: 



Video der Woche:

Rubinstein spielt Chopin - Etude As-dur op.25 Nr 1

Unser Service:

 Schriftgröße   + / - 

Drucker Seite drucken

RSS RSS


Anzeigen

NOTE 1 - Mitteilungen (1/2022) herunterladen (3500 KByte)

Class aktuell (3/2021) herunterladen (2500 KByte)