Magazin: CD-Kritiken

CD-Kritiken

Im fast undurchdringlichen Dschungel aktueller Klaviermusik-Veröffentlichungen kann man sich heute nur noch mühsam zurecht finden. Welchen Tonträger es sich lohnt anzuschaffen, das sagt Ihnen unsere kompetente Redaktion.

Aktuelle Klaviermusik-Besprechungen:

Zur Plattenkritik... Zauberhaft: Der Pianist Laurens Patzlaff zeigt mit seinen neuesten Improvisationen eindrucksvoll, was man mit einem musikalischen Thema so alles anstellen kann.
(Yvonne Rohling, 01.09.2015)
Zur Plattenkritik... Blick fürs Wesentliche: Cathy Krier gibt einen glasklaren, durchdringenden Blick auf das pianistische Œuvre Leoš Janáčeks frei.
(Thomas Gehrig, 30.08.2015)
Zur Plattenkritik... Jagd durch den Park: Der Komponist Léon Boëllmann ist vor allem in Orgelkreisen bekannt. Dabei gibt es von ihm auch eine ganze Reihe reizvoller Kammermusikwerke. Das Trio Parnassus hat einige davon aufgenommen.
(Dr. Jürgen Schaarwächter, 27.08.2015)
Zur Plattenkritik... Kammermusikalische Entdeckungen: Die Musiker des Jacques Thibaud Trios sind Meister hoher Musizier- und Interpretationskultur. Mit einer intelligenten Werkauswahl verleihen sie dem Streichtrio einen angemessenen Status.
(Christiane Franke, 25.08.2015)
Zur Plattenkritik... Unausgeglichen: Das Klavierduo Miho und Masumi Hio bringt die Zeitgenossen Ravel und Strawinsky zusammen und interpretiert deren Orchesterwerke auf dem Klavier.
(Robert Puzik, 24.08.2015)
Zur Plattenkritik... Hohes Reflexionsniveau: Das Trio Bamberg meistert mit seiner Einspielung der beiden Klaviertrios von Franz Schubert den langen Atem der Kompositionen durch rhythmische Prägnanz und Mut zum Unvermittelten.
(Elisa Ringendahl, 21.08.2015)
Zur Plattenkritik... Ein Fest für Pianoholics: Für Einsteiger wie für Sorabji-Experten gleichermaßen empfehlenswert ist diese Zusammenstellung von akustisch leider etwas dürftigen Aufnahmen Michael Habermanns.
(Dr. Michael Loos, 19.08.2015)
Zur Plattenkritik... Moderner Mussorgsky: Die Mezzosopranistin Elisabeth Kulman zeigt, dass sich Klassik und Jazz ideal verbinden, und holt damit Mussorgskys Lieder aus der Versenkung.
(Christiane Franke, 19.08.2015)
Zur Plattenkritik... Verschränkt: Da bleiben keine Wünsche offen: ein alles andere als alltängliches Programm mit Werken für zwei Klaviere an zwei sehr nobel klingenden historischen Flügeln, in perfekter Harmonie dargeboten. Klasse!
(Dr. Jürgen Schaarwächter, 17.08.2015)
Zur Plattenkritik... Nicht im Zentrum: Ben van Oosten hat für den zweiten Teil seiner Zusammenstellung britischer Orgelmusik ein nicht ganz schlüssiges Programm gewählt. Die Ausführung allerdings profitiert von der Klarheit seines interpretatorischen und klanglichen Zugangs.
(Dr. Jürgen Schaarwächter, 14.08.2015)
Zur Plattenkritik... Mit vollem Herzen: Die beiden attraktiven Klavierkammermusikwerke von Hermann Goetz sind hier in einer vortrefflichen Deutung zu hören.
(Dr. Jürgen Schaarwächter, 12.08.2015)
Zur Plattenkritik... Auf der Suche nach dem Gesang: Lars Vogt, Christian Tetzlaff und Tanja Tetzlaff legen eine ebenso spannende wie fein gestaltete Neueinspielung der Klaviertrios von Johannes Brahms vor.
(Dr. Stefan Drees, 10.08.2015)
Zur Plattenkritik... Herbstlaub: Die hier aufgenommenen Kammermusikwerke von Robert Fuchs sind kompositorisch inspiriert und erkunden zum Teil Pfade, die der Komponist nicht so oft eingeschlagen hat. Die musikalische Umsetzung ist tadellos.
(Dr. Jürgen Schaarwächter, 09.08.2015)
Zur Plattenkritik... Viel verschenktes Potential: Martin Roscoe ist den Klavierwerken Ernö Dohnányis zwar technisch vollauf gewachsen, hätte aber vor allem im dynamischen Bereich noch mehr Wirkung erzielen können.
(Dr. Michael Loos, 06.08.2015)
Zur Plattenkritik... Aufregende Weltersteinspielung: Mit ihren Goethe-Liedern machen Tobias Berndt und Alexander Fleischer auf das umfangreiche und vielfältige Schaffen von Fanny Hensel aufmerksam.
(Maxi Einenkel, 04.08.2015)
blättern
Video der Woche:

Rubinstein spielt Chopin - Etude As-dur op.25 Nr 1

Unser Service:

 Schriftgröße   + / - 

Drucker Seite drucken

RSS RSS


Anzeige

harmonia mundi magazin (8/2015) herunterladen (1831 KByte)

NOTE 1 - Mitteilungen (9/2015) herunterladen (3117 KByte)